Snowflake erhält Einhorn-Bewertung

Das Silicon Valley hat gerade sein nächstes Einhorn hervorgebracht: Snowflake Computing. Im Januar erhielt das Unternehmen 263 Millionen US-Dollar von einem Investorenkonsortium bestehend aus Altimeter Capital, ICONIQ Capital und Sequoia Capital. Damit konnte Snowflake in den letzten sechs Jahren insgesamt $473 Mio. sammeln. Das Unternehmen wird derzeit auf einen Wert von $1,5 Milliarden geschätzt.

Die Technologie des Unternehmens, die Data Warehouses in der Cloud ermöglicht, ist hochaktuell, da immer mehr Firmen ihre Daten in die Cloud migrieren. Für CEO Bob Muglia bietet diese Technologie jedoch nicht nur eine Datenmanagement-Plattform für seine Kunden, sondern auch anderen Unternehmen als Basis für Geschäftsmodelle auf dem Cloud-DWH dienen. Muglia erwartet, dass Snowflake seinen Wachstumskurs fortsetzen und den jährlichen Umsatz verdreifachen wird. Heute bedient das Unternehmen über 1000 Kunden und zielt darauf ab, diese Zahl im nächsten Jahr zu verdoppeln. Das Unternehmen will seine Mitarbeiterzahl von derzeit 330 auf 600 Mitarbeiter erhöhen.

Mit den jüngsten Entwicklungen scheint die Zukunft von Snowflake festzustehen – Muglia erklärte, dass die Investition in das Late-Stage-Venture wahrscheinlich die letzte Runde vor dem Börsengang war. Mit dem gesammelten Geld wird Snowflake gegen einige der größten Unternehmen der Welt antreten: Amazon, Google, Microsoft und Oracle.